Archiv für den Monat: August 2018

Naturstein im Wandel der Zeit

Natursteine aus Deutschland prägen seit mehreren Jahrhunderten unseren Kulturraum. Die Kalksteine aus dem Altmühltal, die Schieferdächer im Rheinischen Schiefergebirge, die Sandsteine entlang des Mains, die Granite des bayrischen Waldes oder der Lausitz verleihen den Dörfern und Städten der jeweiligen Regionen ein unverwechselbares Aussehen mit regionaltypischem Charakter. Es sind die Bauwerke aus Natursteinen unserer Region, wie bspw. der Kölner Dom, die Residenz zu Würzburg, das Heidelberger Schloss und viele mehr, um die uns die ganze Welt beneidet.
In den letzten Jahrzehnten hat ein wahres Steinbruchsterben zu einem starken Rückgang der Anwendung einheimischer Steine geführt, denn neben einigen wenigen, großen Bruchbetreibern, die unsere deutschen Natursteine in die ganze Welt exportieren, gibt es eine Vielzahl kleinerer Brüche, die auch heute noch interessante Natursteine abbauen. Sie bleiben aber meist im Verborgenen. Dabei sind diese Steine es mehr als Wert, dass sie Architekten, Bauherren und einer breiteren Öffentlichkeit vorgestellt werden.
Des Weiteren ist die Nutzung einheimischer Natursteine ökologisch sinnvoll. Sie werden unter umweltschonenden Bestimmungen abgebaut, haben gute technische Gebrauchseigenschaften und tragen vor allem zum Erhalt unserer regionaltypischen Besonderheiten bei.
Doch wer weiß in der heutigen Zeit noch, welche Vielfalt Natursteine aus Deutschland zu bieten haben? Glücklicherweise werden Kaufentscheidungen in letzter Zeit zunehmend unter ökologischen Gesichtspunkten getroffen. So bieten Verarbeiter und auch Händler Natursteine aus Deutschland in ihrem Sortiment an. Der Einsatz dieser Steine bei der Modernisierung bestehender Gebäude und in Neubauten sichert den Fortbestand unserer regionaltypischen Besonderheiten. Stolz Granithandel GmbH steht Ihnen hier gerne als Ansprechpartner zu Seite! Kommen Sie auf uns zu und lassen sich beraten!

By |2018-09-12T12:28:09+00:00August 24th, 2018|Naturstein|0 Kommentare

Stolz stellt vor: Große Naturstein-Nationen

Die Konzentration im globalen Natursteinsektor ist sehr groß. Im Jahre 2014 stammten mehr als 65% aller weltweit abgebauten Granite, Sandsteine, Marmore und Kalksteine etc. aus den Ländern China, Indien, der Türkei, Brasilien und Iran.
Der Abbau und Einsatz von Natursteinen steigt stetig. Nach Angaben des italienischen Statistikers Dott. Carlo Montani wurden im Jahre 2000 weltweit bis zu 75 Millionen Tonnen Rohmaterial gewonnen. 2014 waren es bereits 136,5 Millionen Tonnen bzw. 50,55 Mio. m³ und somit fast doppelt so viel wie zuvor. Den Großteil der Abbaumengen machten mit 58 %vor allem Marmor, Kalk- und Sandstein aus, 38 % entfielen auf Granit und 4 % auf Schiefer und andere Gesteine. Etwa drei Viertel aller Natursteine wurden für Baumaßnahmen im Außen- und Innenbereich wie Böden und Fassaden eingesetzt, der Rest entfiel auf Grabmale. Der globale Gesamtverbrauch lag in diesem Jahr bei 1,49 Milliarden m² mit einer Dicke von 2 cm. Hochgerechnet lag er pro 1.000 Erdenbewohnern durchschnittlich bei 237 m² mit einer Dicke von 2 cm.

By |2018-09-12T12:25:31+00:00August 12th, 2018|Naturstein|0 Kommentare