Archiv für den Monat: Januar 2018

Stolz informiert: Der Deutsche Natursteinpreis

Der Deutsche Natursteinpreis, welcher ein Projekt des Deutschen Naturwerkstein-Verbandes e.V. (DNV) darstellt, rückt den Naturstein als einen langlebigen und vielseitig einsetzbaren Baustoff in den Vordergrund. Verliehen wird der Preis an Unternehmen oder Einzelpersonen, die die Berufe des (Innen-) Architekten und Landschaftsarchitekten ausüben und welche durch ihre besonderen Leistungen auffallen. So werden architektonische Leistungen, aber auch ein besonderer Einsatz für die Sanierung und Erhaltung von Bauwerken aus Naturstein geehrt. Kriterien, welche einen Einfluss auf die Beurteilung der Bauwerke haben sind beispielsweise die Alterungsfähigkeit des Gebäudes sowie der innovative Gedanke, den Naturstein als ein Gestaltungsmittel einzusetzen. Der Deutsche Naturwerkstein-Verband e.V., der aus ehrenamtlichen Mitglieder, die in Kommissionen wie die der Bautechnik oder anderen tätig sind hat seinen Sitz in Würzburg. Der Verband selbst hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Bewusstsein für die Bedeutung des Natursteins zu stärken sowie Arbeiten in dieser Branche zu fördern. Hierbei stehen besonders spezielle Schulungen für die Mitglieder im Vordergrund. Mehr zu dem Deutschen Natursteinpreis finden Sie unter https://www.deutscher-natursteinpreis.de/.

 

By |2018-01-12T07:40:43+00:00Januar 12th, 2018|News|0 Kommentare

Berühmte Bauwerke aus Naturstein: Das Brandenburger Tor

In Berlin Mitte, nahe dem Hotel Adlon sowie dem Berliner Tiergarten befindet sich eines der berühmtesten Bauwerke Deutschlands: das Brandenburger Tor. Der Bau, welcher 1789 enstand wird von sechs Säulen getragen, die fünf Durchfahrten bilden. Auf dem 26 Meter hohen Tor befindet sich eine Plastik, die die Siegesgöttin Viktoria auf einem Wagen zeigt, der von vier Pferden gezogen wird. Insgesamt besteht das Berliner Bauwerk aus Sandstein, welcher ursprünglich aus dem Elbsandsteingebirge stammt, jedoch nach der Zerstörung und aufgrund der Verwitterung teilweise ersetzt wurde. So besteht das Tor folglich aus 14 unterschiedlichen Arten von Sandsteinen, die einige Stellen des Bauwerks, je nach ihrer Farbe, unterschiedlich erscheinen lassen. Der Sandstein wird im Allgemeinen zu den Sedimentgesteinen gezählt und fällt besonders durch seinen hohen Sandkornanteil (ca. 50%) auf. Das aus Sandkörnern und größeren sogenannten Trümmerteilen gepresste Gestein kann in ganz unterschiedlichen Farben, wie gelb, rot oder grau vorgefunden werden. Begründet wird das jeweils durch die Art des Gesteinsinhaltes.

Entdecken Sie auch unser vielseitiges Angebot an Sandsteinplatten.

By |2018-01-11T08:29:27+00:00Januar 11th, 2018|Unkategorisiert|0 Kommentare