Stolz stellt vor: Der Porphyr

/Stolz stellt vor: Der Porphyr

Stolz stellt vor: Der Porphyr

Der Porphyr, welcher in der Heilsteinkunde auch als Aztekenstein bekannt ist, wird im Allgemeinen zu den magmatischen Gesteinen gezählt und zeigt sich als ein Gefüge aus mehreren Gesteinen. Neben dieser Definition ist der Begriff Porphyr als ein Sammelbegriff für Gesteine vulkanischer Herkunft zu verstehen. Das Erscheinungsbild des Porphyrs wird durch das Zusammenspiel von kleineren, feinen Körnern und großen Kristallen bestimmt. Bestandteile stellen hierbei unter anderem Quarze und Feldspäte dar, wobei sich die Zusammensetzung oftmals auf die Farbe des Gesteins auswirkt. So existieren neben rötlichen und bräunlichen Porphyren auch Gesteine mit gräulicher Färbung, was eine Vielzahl von Gestaltungsmöglichkeiten mit sich bringt. Der Porphyr, dessen Verwendung bereits auf alten Ägypten zurückgeführt werden kann, eignet sich besonders als Werkstein im Gartenbau und im Baugewerbe allgemein. Durch seine Frostsicherheit zum einen und seine hohe Abriebfestigkeit zum anderen ist er sehr witterungsbeständig und stabil. Ein berühmtes Beispiel für die Anwendung des Porphyrs zeigt sich in der sogenannten Sala Rotunda im Vatikan. Hier befindet sich eine purpur-farbene Schale aus Porphyr welche einen Durchmesser von insgesamt 15m aufweist und aus einem Gesteinsstück gefertigt wurde. Mehr zu unseren Angeboten an Porphyr-Produkten erfahren Sie auf unserer Webseite unter https://stolz-granithandel.de/porphyr-mauersteine.

By |2018-06-07T11:24:28+00:00April 30th, 2018|Unkategorisiert|0 Kommentare

About the Author: