Naturstein

Startseite/Naturstein

Geopark Schwäbische Alb – Ein Traum für Entdecker

Eingebettet in eine atemberaubende Region bietet der Geopark Schwäbische Alb Interessierten die Möglichkeit, Jahrmillionen Erdgeschichte zu erkunden und entdecken. Die unterschiedlichen Facetten und Angebote des Parks bedienen alle Interessen der Besucher und sorgen für so manches Staunen. Wer sich beim erstmaligen Besuch einen Überblick und Informationen beschaffen möchte, der kann an einer der vielen angebotenen Erkundungstouren teilnehmen. Wer hingegen lieber auf eigene Faust loszieht, der kann sich an einer der zahlreichen Infostellen zu den einzelnen Themen informieren. Auch Wanderer und Radfahrer kommen im Geopark Schwäbische Alb auf ihre Kosten. Nähere Information finden Sie direkt auf der Homepage: www.geopark-alb.de

Von |2017-09-05T06:13:25+00:00April 20th, 2017|Ausflug, Naturstein|0 Kommentare

Stolz stellt vor: Stein – Zeitschrift für Naturstein

Wie der Name bereits verrät, richtet sich die Zeitschrift „Stein – Zeitschrift für Naturstein“ insbesondere an Steinmetze, Natursteinproduzenten und –handel, Fliesenleger sowie Garten- und Landschaftsbauer. Vom Callwey-Verlag herausgegeben behandelt sie die unterschiedlichsten Themen und Bereiche des Natursteines – beginnend vom Abbau, über die Bearbeitung bis hin zur Verwendung. Besonders geschätzt wird sie vorallem aufgrund der Vermittlung relevantem Wissen des Fachbereiches. Darüber hinaus berichtet die Zeitschrift im regelmäßigen Rhythmus über neuste Innovationen und Anwendungsbereiche der Branche. Nähere Informationen erhalten Sie auf der Website des Magazins: www.stein-magazin.de

Von |2017-09-05T06:13:06+00:00Februar 22nd, 2017|Branche, Naturstein|0 Kommentare

Worum handelt es sich bei der Schieferung?

Bei der Schieferung handelt es sich um eine lagige (planare) Textur, welche bei einer Reihe von metamorphen Gesteinsarten vorzufinden ist. Im Gegensatz zur Schichtung wird diese durch tektonische Vorgänge hervorgerufen und resultiert nicht aus Ablagerungsprozessen. Besonders bei Tonschiefer, Quarzite und Prasinite tritt dieses Merkmal auf, vereinzelt auch bei einzelnen Marmoren. Schieferungsflächen laufen nicht zwangsläufig parallel zu vorhandenen Sedimentationsebenen. Nichtparallele Anordnungen werden in der Fachsprache als Transversalschiefungen bezeichnet.

Von |2017-09-05T06:13:00+00:00Februar 13th, 2017|Naturstein|0 Kommentare

Rosenspitz – was ist das?

Unter Rosenspitz versteht man ein Verlegemuster, welches aus fünf Naturstein-Bodenplatten besteht. Das Muster wiederholt sich dabei im Bodenbelag fortlaufend. Zentraler Bestandteil des Musters ist eine quadratische Platte. Diese wird von vier sogenannten „Schiffchen“ umrahmt, welche den Namen ihrer Form zu verdanken haben. Schiffchen sind sechseckig und stoßen an den zwei schmalen Enden mit einer Fuge aneinander. Während schmale Schiffchen eher die quadratische Platte betonen sollen, sorgen breite Schiffchen für einen starken Fokus auf die gesamte Bodenfläche. Die einzelnen Elemente können dabei mit unterschiedlichen farbigen Natursteinen gestaltet sein, was für zusätzliche Effekte sorgt.

Von |2017-09-05T06:12:55+00:00Januar 18th, 2017|Naturstein|0 Kommentare

So überlebt Ihr Naturstein den Winter unbeschadet

Im Sommer die neuen Terrassenplatten verlegt, der Winter und damit die erste Bewährungsprobe steht bevor – doch halten die Natursteine die eisigen Temperaturen aus? Wer beim Kauf und beim Verlegen ein paar Tipps beachtet, kann das Risiko minimieren. Mit das wichtigste Kriterium ist der Untergrund. Terrassenplatten sollten grundsätzlich auf eisenfreiem Edelsplitt (Porphyr oder Basalt) verlegt werden. So kann Regen- und Schmelzwasser leicht versickern und es bildet sich kein Stauwasser, welches gefriert und Abplatzungen, Risse und Ähnliches zur Folge hat. Ebenso sollte darauf geachtet werden, dass die Platten auf einem Gefälle verlegt werden, sodass das Wasser problemlos abfließen kann. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollten Sie bereits beim Kauf darauf achten, dass ihre Platten eine Dicke von 3 cm aufweisen. Je nach gegebener Frostsicherheit des Gesteins sind auch dünnere Modelle möglich – dazu können Sie uns natürlich jederzeit gerne befragen.

Von |2017-09-05T06:12:36+00:00Dezember 6th, 2016|Naturstein|0 Kommentare

Stolz-Buchtipp: Naturstein sicher verlegen

Das dieses Jahr erschienene Buch „Naturstein sicher verlegen: Praxis-Tipps von A-Z“ von Mario Sommer und Reiner Krug beschäftigt sich mit den Themen Verlegen, Versetzen, Reinigen, Pflegen und Schützen von Natursteinen. In lexikonartiger Form erklärt das Werk die wichtigsten Methoden und Fachbegriffe, die beim Verlegen zu beachten sind. Darüber hinaus beinhaltet das Buch eine Übersicht über 150 verschiedene Natursteinarten und erläutert die jeweiligen technischen Eigenschaften. Ergänzt wurde die aktuelle Auflage durch eine Einführung in die Geologie. Als Praxishandbuch ist es definitiv zu empfehlen!

Autoren: Mario Sommer, Reiner Krug
Verlag: Callwey, G
Auflage: 1. Auflage
Erscheinung: 5. August 2016
Seitenanzahl: 168 Seiten
ISBN-10: 3766722573
ISBN-13: 978-3766722577

Quelle: Amazon

Von |2017-09-05T06:12:30+00:00November 25th, 2016|Buchtipp, Naturstein|0 Kommentare

Was versteht man unter einem Werkstein?

Als Werkstein bezeichnet man einen bearbeiteten, meist quaderförmigen Natur- oder Kunststein. Bearbeitet werden diese in der Regel maschinell oder in Handarbeit. In der Bildhauerei ist der Werkstein das zentrale künstlerische Medium des Bildhauers. Im Gewerbe bezeichnet man Werksteine als Werkstücke. Werden alle sichtbaren Flächen bearbeitet, so wird von einem allseits bearbeiteten Werkstück gesprochen. Handelt es sich um einen nicht allseits bearbeiteten Werkstein, so bleiben die unbearbeiteten Kanten zumeist rau und werden ausschließlich in der Oberfläche eingeebnet. Der Werkstein gehört zu der Gruppe der Naturwerksteine. Abgegrenzt wird er von den sogenannten Bruchsteinen, welche zum Haus- bzw. Mauerbau verwendet wird.

Von |2017-09-05T06:10:40+00:00Mai 11th, 2016|Naturstein|0 Kommentare
Nach oben