Archiv für das Jahr: 2018

Stolz stellt vor: natursteinonline.de

Das Fachforum natursteinonline.de  bietet Händlern und anderen Beschäftigten der Naturwerksteinindustrie eine optimale Möglichkeit, sich über aktuelle Termine der Branche zu informieren sowie sich über das Thema Naturstein auszutauschen. Das Forum beinhaltet zudem interessante Neuigkeiten der Branche. Mithilfe eines umfangreichen Firmenverzeichnisses können Mitglieder der Natursteinbranche sich mit einander vernetzen. Außerdem können sich Interessierte über Natursteine sowie über Fachbegriffe in diesem Rahmen informieren. Neben dem Onlinedienst bietet Das Forum Naturstein zudem eine Fachzeitschrift an, welche erstmals im Jahr 1946 im Ebner Verlag erschien und über Arbeiten mit Naturstein informiert und wertvolle Tipps beinhaltet. Auf der Webseite des Forums finden Sie weitere Informationen. Besuchen sie auch unsere Webseite, um mehr über das Thema Naturstein zu erfahren.

Von |2018-02-05T10:42:58+00:00Februar 5th, 2018|News|0 Kommentare

Stolz stellt vor: Die Therme Vals- ein Gebäude aus Gneis

Die Therme Vals, welche von dem berühmten Schweizer Architekten Peter Zumthor konstruiert wurde befindet sich in der Gemeinde Vals und wurde 1996 geöffnet. Durch ihre spezielle Beschaffenheit besuchen jedes Jahr zahlreiche Menschen die besondere Badeanlage. Verbunden mit einem Hotelkomplex, teilt sich die Therme in zwei Ebenen auf: die Bade- und die Therapieebene. Das klar strukturierte, quaderförmige Gebäude fällt durch seine komplexe Architektur auf, welche das Ziel hat den Besucher auf das Badeerlebnis einzustimmen. Besonders auffallend bei der Konstruktion ist der grau-grünliche Gneis, welcher außen sowie innen zu finden ist und auf die Landschaft hindeutet, da dieser Gneis aus den Valser Gebirgen stammt.

Der Gneis, der den metamorphen Gesteinen zugeordnet wird, besteht aus Quarz, Glimmer und Feldspat. Die Entstehung des Gneises lässt sich auf hohen Druck und eine hohe Temperatur zurückführen. Besonders als Werkstein eignet sich der Naturstein durch seine hohe Festigkeit, aufgrund welcher er sehr stabil ist und sich gegen Frost beständig zeigt. Neben der grauen Farbe kann das Gestein zudem rosafarben oder bräunlich sein. Entdecken Sie unser Angebot an Gneis.

Bildquelle: wikimedia.org, Roland Zumbühl

Von |2018-02-14T15:24:12+00:00Februar 5th, 2018|News|0 Kommentare

Stolz informiert: Der Deutsche Natursteinpreis

Der Deutsche Natursteinpreis, welcher ein Projekt des Deutschen Naturwerkstein-Verbandes e.V. (DNV) darstellt, rückt den Naturstein als einen langlebigen und vielseitig einsetzbaren Baustoff in den Vordergrund. Verliehen wird der Preis an Unternehmen oder Einzelpersonen, die die Berufe des (Innen-) Architekten und Landschaftsarchitekten ausüben und welche durch ihre besonderen Leistungen auffallen. So werden architektonische Leistungen, aber auch ein besonderer Einsatz für die Sanierung und Erhaltung von Bauwerken aus Naturstein geehrt. Kriterien, welche einen Einfluss auf die Beurteilung der Bauwerke haben sind beispielsweise die Alterungsfähigkeit des Gebäudes sowie der innovative Gedanke, den Naturstein als ein Gestaltungsmittel einzusetzen. Der Deutsche Naturwerkstein-Verband e.V., der aus ehrenamtlichen Mitglieder, die in Kommissionen wie die der Bautechnik oder anderen tätig sind hat seinen Sitz in Würzburg. Der Verband selbst hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Bewusstsein für die Bedeutung des Natursteins zu stärken sowie Arbeiten in dieser Branche zu fördern. Hierbei stehen besonders spezielle Schulungen für die Mitglieder im Vordergrund. Mehr zu dem Deutschen Natursteinpreis finden Sie unter https://www.deutscher-natursteinpreis.de/.

 

Von |2018-01-12T07:40:43+00:00Januar 12th, 2018|News|0 Kommentare

Berühmte Bauwerke aus Naturstein: Das Brandenburger Tor

In Berlin Mitte, nahe dem Hotel Adlon sowie dem Berliner Tiergarten befindet sich eines der berühmtesten Bauwerke Deutschlands: das Brandenburger Tor. Der Bau, welcher 1789 enstand wird von sechs Säulen getragen, die fünf Durchfahrten bilden. Auf dem 26 Meter hohen Tor befindet sich eine Plastik, die die Siegesgöttin Viktoria auf einem Wagen zeigt, der von vier Pferden gezogen wird. Insgesamt besteht das Berliner Bauwerk aus Sandstein, welcher ursprünglich aus dem Elbsandsteingebirge stammt, jedoch nach der Zerstörung und aufgrund der Verwitterung teilweise ersetzt wurde. So besteht das Tor folglich aus 14 unterschiedlichen Arten von Sandsteinen, die einige Stellen des Bauwerks, je nach ihrer Farbe, unterschiedlich erscheinen lassen. Der Sandstein wird im Allgemeinen zu den Sedimentgesteinen gezählt und fällt besonders durch seinen hohen Sandkornanteil (ca. 50%) auf. Das aus Sandkörnern und größeren sogenannten Trümmerteilen gepresste Gestein kann in ganz unterschiedlichen Farben, wie gelb, rot oder grau vorgefunden werden. Begründet wird das jeweils durch die Art des Gesteinsinhaltes.

Entdecken Sie auch unser vielseitiges Angebot an Sandsteinplatten.

Von |2018-01-11T08:29:27+00:00Januar 11th, 2018|Unkategorisiert|0 Kommentare
Nach oben